Kitten Heels Trend: Was genau das ist und warum du ihm folgen solltest

Article cover image
Der Kitten Heels Trend ist wieder da! Ganz lange haben wir sie nicht mehr gesehen und freuen uns deshalb umso mehr, sie endlich wieder auf unserem Trendradar begrüßen zu dürfen: Schuhe mit Kitten Heels.

Nicht richtig hoch, aber auch nicht richtig flach: Kitten Heels sind deshalb der perfekte Absatz für alle Frauen, welche es gerne mal etwas schicker mögen, aber auf die Dauer keine Schmerzen in den Füßen haben wollen. Kitten Heels strecken außerdem optisch unser Bein und sind deshalb der perfekte Schuh-Trend für den Herbst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kitten Heels sind die perfekten In-Between-Schuhe für die Unentschlossenen unter uns. Sie sind aber auch eine bequeme Alternative zu den klassischen High Heels. Die meist spitz zulaufende Pumps, Kitten Heels, kennzeichnen sich durch ihren kleinen und trichterförmigen Absatz, der zwischen 3,5 und maximal 4,75 Zentimetern hoch sein darf.
  • Meist werden die Mini-Absätze aber mit alten Damen oder mit Stilikonen aus längst vergangenen Zeiten in Verbindung gebracht. Doch dank Audrey Hepburn und Jacky Kennedy wurden die Kitten Heels wieder populär gemacht und schmücken jetzt die Trend-Schuhe im Herbst.
  • Kitten Heels sind nicht richtig hoch, aber auch nicht ganz flach und deshalb sind sie eigentlich eine sehr praktische Erfindung. So bist du bequem unterwegs, ohne dass du gleich auf Sneaker setzen musst. Sie strecken außerdem das Bein, ohne dass du dich auf halsbrecherische Heels stellen muss.

Was sind Kitten Heels?

Die großen Zeiten der Kitten Heels waren die 50er und 60er Jahre. Besonders Modeikonen, wie Audrey Hepburn waren von den Schuhen begeistert und ließen sich auch nur selten ohne die Schuhe ablichten. In den 70ern und 80ern kam der mädchenhafte Stil aus der Mode und somit verschwanden auch die Kitten Heels von der Bildfläche.

Der Kitten Heels ist die kleine Schwester des High Heels und die Schuhe mit dem kleinen Absatz wurden früher vorwiegend von Teenagern und jungen Frauen getragen, welche ihre ersten Gehversuche mit hochhackigen Pumps machten.

Kitten Heels sind nur zwischen 3,5 und maximal 5,75 Zentimetern hoch.
Kitten Heels sind meist spitz zulaufende Pumps und kennzeichnen sich durch den kleinen und trichterförmigen Absatz.

Kitten Heels sind eine extrem praktische Erfindung, denn sie sind nicht wirklich hoch, aber auch nicht ganz flach und mit ihnen wirst du deshalb immer bequem unterwegs sein. Außerdem werden deine Beine durch Kitten Heels gestreckt.

Hintergründe: Was ist der Kitten Heels Trend?

In unserem Ratgeber findest du die wichtigsten Informationen bezüglich des Kitten Heels Trends.

Woher kommt der Kitten Heels Trend?

Der Kitten Heels Trend begann in den 1950er Jahren und damals trugen hauptsächlich Teeneger die Schuhe, um zu lernen auf Absatzschuhen zu gehen. Da aber auch viele ältere Damen und sogar First Ladys die Schuhe trugen, hatten sie ein etwas konservatives bis eher spießiges Image.

Dieses Image wandelte sich erst, als die Stilikone Audrey Hepburn in den 1960er Jahren Pumps mit den sogenannten "Kätzchen"-Absätzen, im Englischen 'Kitten Heels', trug und die Schuhe damit extrem populär machte.
Auf den Laufstegen der größten Modehäuser zählen die spitzen Schuhe mit dem Mini-Absatz von Saison für Saison zu den großen Trends und sie sind sowohl in den Sommer- als auch in den Winter-Kollektionen immer ein fester Bestandteil.

Für die Herbst-/Winter-Saison 2019 beispielsweise zeigte Paco Rabanne Mary-Jane-Pumps mit Kitten Heel, Dior spitze Boots mit kleinem Pfennigabsatz, Bottega Veneta elegante Pumps und Mules aus Leder mit Broschen und Kitten-Heel-Absatz und Versace Pumps aus Satin mit Kristallblüten-Applikationen.

Und auch heute tragen Stilikonen wie die britischen Herzoginnen Meghan und Kate sowie viele weitere bekannte Hollywoodstars spitze Pumps, Slingback-Schuhe oder Mules die jeder namhafte Schuhdesigner im Sortiment hat.

Für welche Schuharten gibt es den Kitten Heels Trend?

Bei all den Stiefeln da draußen, fragen wir uns natürlich, welcher Style der coolste ist, denn wenn du in einen Kitten Heels Schuh investieren möchtest, solltest du auch lange etwas davon haben.

Es gibt also für jeden Geschmack den passenden Schuh.
Das Schöne an Kitten Heels ist, dass es diese eleganten Schuhe in unzähligen Ausführungen gibt. Von Pumps und Sandalen bis hin zu Stiefel oder auch Boots.

Hier die wichtigsten Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten:

Der Kitten Heels Stiefel

Stiefel sind ein zeitloser Klassiker der wirklich zu allem passt. Ganz egal ob du lieber ein elegantes Kleid, einen schicken Rock oder doch lieber eine coole Jeans anziehen möchtest.

Vorteile
  • Stiefel mit Kitten Heels lassen deine Beine optisch länger wirken
  • Stiefel mit Kitten Heels passen zu jedem Outfit
Nachteile
  • Stiefel mit Kitten Heels sind meistens sehr teuer
  • Stiefel mit Kitten Heels sind sehr pflegebedürftig
Mit einem Kitten Heels Stiefel kannst du also so gut wie nichts falsch machen.

Die Kitten Heels Pumps

Ein weiterer Klassiker unter den Absatzschuhen sind Pumps. Kitten Heels Pumps werten jedes Outfit auf und geben den gewissen Feinschliff. Es gibt sie in Leder, Rauleder, Lack sowie in allen möglichen Farben.

Vorteile
  • Mit Kitten Heels Pumps musst du keine Angst vor Fußschmerzen haben
  • Kitten Heels Pumps unterstützen deine aufrechte Haltung
Nachteile
  • Die Qualität von Kitten Heels Pumps kann sehr unterschiedlich sein, hier solltest du aufpassen
  • Preislich können Kitten Heels Pumps sehr teuer sein, müssen sie aber nicht
Kitten Heels Pumps sind ein guter Einstieg in die Welt der Absatzschuhe und zudem noch wahnsinnig bequem. Wenn du also noch nicht so gut auf Absätzen laufen kannst, sind diese Schuhe ein guter Anfang.

Die Kitten Heels Sandalen

Wer liebt sie nicht? Im Sommer sind Sandalen nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es sie in jeder Form und in jeder Farbe. Jetzt gibt es unsere geliebten Sommer-Hingucker auch mit Kitten Heels.

Vorteile
  • Kitten Heels Sandalen sorgen für die ideale Balance zwischen super sportlich und super schick
  • Kitten Heels Sandalen sind bekannt für ihre Bequemlichkeit
Nachteile
  • Durch die offenen Schuhe können Fußnägel- und Nagellack beschädigt werden
  • Kitten Heels Sandalen sind sehr pflegebedürftig
Kitten Heels Sandalen sind die Schuhe, worauf wir alle gewartet haben. Alle Vorzüge von gemütlichen Sandeln zusammen mit einem kleinen Absatz, was gibt es besseres?

Die Kitten Heels Boots

Wenn du einen Schuh suchen solltest, welcher einfach in jeder Situation funktioniert, ist es eindeutig ein Boot. Egal ob im Sommer mit einem langen Kleid oder im Winter mit einer coolen Pufferjacke.

Vorteile
  • Kitten Heels Boots sind nicht nur ultra bequem sondern passen auch noch zu jedem Outfit
  • Kitten Heels Boots gibt es in ganz vielen verschiedenen Looks, Materialien und Farben
Nachteile
  • Kitten Heels Boots sind tendenziell eher teurer
  • Kitten Heels Boots laufen sich schnell ab
Kitten Heels Boots sind ein echter Hingucker und verleihen jedem Outfit eine gewisse Coolness.

Für welche Anlässe eignen sich Kitten Heels am Besten?

Grundsätzlich kannst du Schuhe mit Kitten Heels zu jeder Gelegenheit und jedem Anlass tragen. Hier hast du ein paar Möglichkeiten erklärt:

  • Elegant - Um einen Kitten Heels Schuh elegant zu kombinieren, kannst du zum Beispiel ein Kleid oder einen Rock mit einer schönen Strumpfhose anziehen.
  • Leger - Damit auch ein leger Look mit Kitten Heels Schuhen klappt, kannst du deine Schuhe mit einer schicken Anzugshose und einer Bluse kombinieren.
  • Sportlich - Kitten Heels Schuhe kannst du natürlich auch sportlich kombinieren. Du kannst einfach eine coole blaue oder schwarze Jeans mit einem klassischen weißen T-Shirt und deinen Kitten Heels kombinieren.

Was sind Do’s und Dont's des Kitten Heels Trends?

Schuhe mit Kitten Heels galten früher als sehr spießig und konservativ. Wir zeigen dir, welche drei Dinge du beim Stylen von Kitten Heels umbedingt beachten solltest.

Bezeichnung Anwendung
Dont's Du solltest niemals zu konservativ werden. Du kannst Kitten Heels Pumps mit kleinem Absatz als femininen Kontrast beispielsweise zu einem eher maskulinen Oversized-Anzug stylen oder aber auch zur lässiger Jeans, einem Sweatshirt und einem Blazer. Eine modische Alternative zu den Pumps sind derzeit übrigens Stiefel aus Lackleder in Kitten-Heel-Optik.
Do's Du solltest umbedingt auf Söckchen setzen. Kitten Heels Pumps sind wie gemacht, um mit coolen Söckchen oder auch einer Strumpfhose mit Muster oder ohne kombiniert zu werden. Die wichtigsten Modelabels zeigen dieses Styling immer wieder auf dem Laufsteg und auch im Alltag tut den feinen Kitten-Heels eine schräg-ironische Note sehr gut.
Dont's Ein Granny-Accessoire pro Look sollte definitv genug sein. Du hast dich für ein Outfit mit Kitten Heels Pumps entschieden? Super! Dann solltest du nur darauf achten, dass der Rest des Looks keine weiteren Alte-Damen-Accessoires, wie etwa eine Kroko-Henkeltasche, eine große Brosche oder Hornbrille beinhaltet.
Wenn du diese Dinge beachtest, dann steht deinem coolen und spritzigen Kitten Heels Look nichts mehr im Weg.

Welche Styling Tipps gibt es für den Kitten Heels Trend?

Die halbhohen Schuhe mit Kitten Heels sind echte Allroundtalente und lassen sich deshalb auch fast zu jedem Outfit gut kombinieren. Von Casual Jeans über seriös Kleider oder Anzüge bis hin zu festlichen Abendkleidern.

Hier der Klassiker unter den Kitten Heel Schuhen - ein Mule mit Kitten Heels. (Bildquelle: Skylar Kang / Pexels)
Ankle Boots mit Kitten Heels passen zum Beispiel gut zu der Trend-Jeans der Saison, einer Wide Leg Jeans.

Aber das Stichwort hierbei ist „Halblang“, mit dem wir modisch trotzdem aufs Ganze gehen können.
Kitten Heels sind Absätze mit höchstens sechs Zentimeter Länge und deshalb sind sie ein sehr bequemer Trend-Schuh, mit denen du gut zu Fuß unterwegs bist. Je nach ausgewähltem Schuhmodell wirken zum Beispiel auch kniehohe Boots mit Kitten Heels modern zu Kleidern.

Wie kann ich Kitten Heels am Besten kombinieren?

Egal ob du nun eine Größe von über 1,80 m hast oder eher kleiner bist, Kitten Heels können von allen Damen getragen werden. Denn die Schuhe sind bequem und trotzdem sehr sexy. In dieser Saison finden Frauen wirklich die verschiedensten Modelle der kleinen High Heels. Manche Modelle werden auch mit Bändern oder anderen Accessoires versehen.

Kombinieren kannst du Schuhe mit Kitten Heels gut mit Accessoires wie einer coolen Tasche, Schmuck, oder einer Sonnenbrille. Wenn du einen Kitten Heels Stiefel tragen möchtest, würden wir dir ein Kleid oder einen Rock mit einer Strumpfhose empfehlen. So sieht man genug vom Schuh, aber kann auch ein bisschen Bein zeigen.

Du kannst deine Kitten Heels Schuhe mit einer coolen Tasche, einer Sonnenbrille oder einem stylischen Hut kombinieren. (Bildquelle: Godisable Jacob / Pexels)
Den klassischen Kitten Heels Pump kannst du je nach Anlass kombinieren: Entweder zu einer Wide Leg Jeans und dazu eine coole Lederjacke, oder aber mit einer Slim Fit Jeans und einem Blazer.

Welche Alternativen gibt es zu den Kitten Heels?

Das genaue Gegenteil eines Kitten Heels ist ein High Heels. Es gibt aber natürlich noch viele andere tolle Alternativen zu Kitten Heels.

Hier kannst du zwischen High Heels, Boots, Sneaker, Overknee-Stiefel und Stiefeletten unterscheiden. Wir haben dir hier eine kurze Übersicht der Alternativen geschrieben.

Art Bezeichnung
High Heels Ein High Heel hat einen viel höheren Absatz als ein Kitten Heel und ist demnach auch nicht so bequem zu tragen.
Boots Boots haben noch einen kleineren Absatz als Kitten Heels und sind ein echter Klassiker unten den Schuhen.
Sneaker Sneaker sind sehr sportliche Schuhe und unterscheiden sich sehr von Kitten Heels Schuhen. Sie tragen sich gut im Alltag oder zum Sport.
Overknee-Stiefel Overknee-Stiefel haben meistens einen höheren Absatz als ein Kitten Heels. Diese Schuhe gehen bis über das Knie und sehen zu einem Kleid umwerfend aus.
Stiefeletten Stiefeletten sind was den Absatz angeht ein Mittelding. Sie können einen kleinen aber auch einen hohen Absatz haben.
Je nach dem, wie gut du schon auf Absätzen laufen kannst, solltest du dich zwischen einem Kitten Heel und einem High Heel entscheiden. Ansonsten kommt es einfach auf den Anlass bzw. deinen Stil an, welchen Schuh du eher bevorzugst.

Fazit

Kitten Heels Schuhe sind die perfekte Lösung für schmerzfreie und bequeme Abende. Du erkennst einen Kitten Heels Schuh daran, dass sie einen kleinen und trichterförmigen Absatz haben, welcher nur zwischen 3,5 und maximal 4,75 Zentimetern hoch sein darf.

Es gibt die Kitten Heels Schuhe in allen möglichen Varianten, Mustern und Farben. Somit ist auch für jeden etwas dabei. Egal ob du die Schuhe elegant oder doch sportlich kombinieren willst, fündig wirst du sicher.

Bildquelle: pexels.com / Kieu Tien Nguyen