Lederleggings kombinieren: Die coolsten Looks & Outfits

Article cover image
Egal ob aus Kunst- oder Echtleder: Lederleggings gehören zu den Must-haves im Kleiderschrank einer Frau. Die Hosen sind ein echter Dauerbrenner in der Fashion-Welt und bringen mit dem richtigen Styling jedes Damenbein hervorragend zur Geltung.

Aber wie style ich meine Lederleggings richtig? Welche Schuhe und Oberteile passen dazu? Können auch molligere Frauen Lederleggings tragen? Diese und weitere Fragen haben wir im folgenden Artikel für dich zusammengefasst und beantwortet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Lederleggings gehören mittlerweile zu den Modeklassikern. Auch in der Wintersaison 2020/21 liegen sie wieder voll im Trend.
  • Mit dem richtigen Styling eignen sich Lederleggings für jede Frau und jede Figur. Grundsätzlich sollte die Hose jedoch die richtige Passform haben und mit längeren Oberteilen kombiniert werden.
  • Egal ob lässig für den Alltag, schick fürs Büro oder stylisch für die nächste Party: Lederleggings lassen sich sehr vielseitig kombinieren und sorgen für den perfekten Auftritt zu vielen Anlässen.

Die wichtigsten Regeln beim Styling von Lederleggings

Bevor wir dir verraten, wie du Lederleggings am besten kombinieren kannst, möchten wir auf einige allgemeine Hintergrundinformationen rund um das Thema Lederleggings eingehen.

Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen für dich zusammengefasst und beantwortet.

Liegen Lederleggings noch im Trend?

Die Antwort lautet definitiv: JA! Lederleggings sind der große Modetrend im Winter und sollten daher auch in deinem Kleiderschrank nicht fehlen. Sie sind nicht nur superbequem, sondern lassen sich auch extrem vielseitig kombinieren.

Von elegant bis rockig: Lederleggings geben jedem Outfit einen Coolness-Boost.
Neben Lederleggings gehörten auch Lederkleider zu den Must-haves der Saison. Ob aus Echtleder oder Kunstleder macht dabei keinen großen Unterschied. Besonders beliebt sind in beiden Fällen die Farben Schwarz und Rot.

Wie kombiniere ich Lederleggings im Winter richtig?

Im Winter 2020/21 ist in der Modewelt alles erlaubt bzw. sogar erwünscht. Bekannte Fashionblogger und Influencer wie z. B. Farina von NovaLanaLove setzen auf den Stilbruch und kombinieren Farben und Materialien, die eigentlich gar nicht zusammenpassen.

Besonders gerne wird die glänzende Lederleggings mit einem dicken Strickpulli oder einem kuscheligen Longcardigan kombiniert. Der enge Schnitt der Hose lässt die Beine dadurch besonders schmal erscheinen und schmeichelt so der Figur.

Können auch molligere Frauen Lederleggings tragen?

Du dachtest Lederleggings schauen nur an Models wie Heidi Klum oder Gigi Hadid gut aus? Dann irrst du dich.

Auch Menschen mit größeren Kleidergrößen können Lederleggings tragen und damit sogar einige Fettpölsterchen gekonnt kaschieren.
Frauen, die etwas Bauchfett verstecken möchten, kombinieren zur Lederleggings eine lange Tunika, einen Oversize-Blazer oder einen extra weiten Hoodie. High Heels verschmälern zusätzlich und lassen die Silhouette noch schlanker wirken.

Wie müssen Lederleggings sitzen?

Lederleggings können schlanke und lange Beine zaubern. Vorausgesetzt, die Hose hat die richtige Größe,  Länge und Bundhöhe. In der folgenden Tabelle möchten wir auf diese drei Aspekte noch einzeln eingehen:

Aspekt Beschreibung
Größe Für den Wow-Effekt müssen Lederleggings sehr eng und figurnah sitzen, dürfen jedoch niemals an der Taille oder in den Kniekehlen einschnüren.
Länge Du möchtest deine Beine in Lederleggings länger aussehen lassen? Dann entscheide dich anstelle der Cropped-Version lieber für ein langes Modell, das bis über die Knöchel reicht.
Bundhöhe Mid- oder High-Waist Lederleggings eignen sich besonders für jene Frauen, die etwas Bauch- oder Hüftfett kaschieren möchten. Low-Waist Lederleggings eignen sich hingegen für sehr schlanke und schmale Frauen.
Vor dem Kauf von Lederleggings sollst du diese drei Aspekte unbedingt beachten.

Welche Schuhe trage ich zu Lederleggings?

Prinzipiell kannst du alle Schuhe zu Lederleggings tragen. Kombiniert mit folgenden sechs Schuharten verwandelst du die Hose allerdings zu einem wahren Eye-Catcher:

  • Sneakers: Ja, du kannst und solltest Lederleggings sogar mit Sneakers kombinieren. Achte dabei jedoch darauf, dass die Hose weder zu kurz noch zu lang ist. Im Idealfall endet sie in Kombination mit Sneakers knapp über deinem Knöchel.
  • Pumps: Lederleggings, spitze Pumps, eine Tunika und dein Büro-Outfit ist komplett. Kombiniert mit hohen Schuhen endet die Hose im Idealfall direkt über dem Schuhrand.
  • Overknees: Lederleggings und Overknees? HOT, HOT, HOT. Deine Beine wirken in dieser Kombination extrem lang und supersexy.
  • Chunky Boots: Wie du Lederleggings straßentauglich machst? Natürlich in Kombination mit den angesagten Chunky Boots! Dieser Look ist nicht nur extrem cool, sondern auch sehr bequem.
  • Stiefeletten: Da Lederleggings am Knöchel sehr eng geschnitten sind, lassen sie sich auch ideal mit Stiefeletten kombinieren. Hose und Schuhe in derselben Farbe lassen die Silhouette noch schmaler wirken.
Kleiner Zusatztipp: Achte in den Wintermonaten unbedingt auf rutschfeste Sohlen.

Welche Oberteile passen zu Lederleggings?

Grundsätzlich schauen länger geschnittene Oberteile zu Lederleggings besser aus als kurze, denn die Hose verzeiht optisch absolut gar nichts.

Sportlich und schick: Kombiniere deine Lederleggings in den kühlen Wintermonaten mit einem schicken Oversize-Cardigan aus Wolle. (Bildquelle: unsplash.com / giulia_bertelli)
Mit Tuniken, langen Hemdblusen oder auch Oversize-Pullis kannst du hingegen jede noch so kleine Delle oder auch Unterwäschen-Ränder kaschieren. Laut dem deutschen Modedesigner Guido Maria Kretschmer sollte die Scham stets bedeckt bleiben.

Welche Kleidungsstücke sollte ich niemals zu Lederleggings kombinieren?

Kombinierst du Lederleggings mit den falschen Teilen, kann das ganz schnell in einem Styling-Fauxpas enden. Aus diesem Grund haben wir im folgenden sechs Kleidungsstücke aufgelistet, die du niemals zu Lederleggings tragen solltest:

  • Crop-Tops: Bauchfreies Crop-Top zu hautenger Lederleggings? NO, NO, NO! Das tragen selbst Supermodels, wenn überhaupt, nur zum Sport. Eine lässiger Oversize-Hoddie oder eine weite Bomberjacke sehen dagegen viel stylischer dazu aus.
  • Kleider und Röcke: Kleider oder Röcke über Lederleggings waren vielleicht vor zehn Jahren mal im Trend, sind es heutzutage aber definitiv nicht mehr. Außerdem zaubern diese Kleidungsstücke in Kombination mit Lederleggings keine so gute Figur.
  • Bodys: Body zu Lederleggings? Ein absolutes No-Go! Da die Hosen sehr eng und figurbetont sitzen, sollte das Oberteil im Idealfall ein Gegenstück dazu bilden.
Für den coolen und trendigen Lederleggings-Style, empfehlen wir dir diese Kleidungsstücke zu meiden.

Kann ich Lederleggings auch im Sommer tragen?

Selbstverständlich können Lederleggings auch in den Sommermonaten getragen werden. Bei übermäßigem Schwitzen kann Babypuder Abhilfe schaffen. Es saugt nicht nur die Feuchtigkeit auf, sondern neutralisiert auch Gerüche.

Babypuder kann dank dieser Eigenschaften auch das Anziehen von Lederleggings erleichtern. Besonders im Sommer können Damenbeine aufgrund der Temperaturen anschwellen, wodurch der Einstieg in die Hose sehr schweißtreibend werden kann.

Kann ich meine Lederleggings waschen?

Ja, du kannst deine Lederleggings waschen. Die richtige Reinigung und Pflege ist jedoch abhängig vom Material. Aus diesem Grund haben wir in der folgenden Tabelle einige wichtige Reinigungs- und Pflegetipps für Kunst-und Echtleder zusammengefasst.

Lederart Reinigung
Echtleder Leichte Verschmutzungen an der Oberfläche von Echtleder kannst du mit einem feuchten Tuch und einer milden Seife entfernen.

Bei starker Verschmutzung kannst du Echtlederleggings auch in der Waschmaschine waschen. Die sollte jedoch nur in Ausnahmefällen passieren. In diesem Fall wird die Hose vor dem Waschen auf links gedreht und anschließend unter Zugabe von Feinwaschmittel im Handwaschgang auf 30° gewaschen. Auf den Schleudergang sollte verzichtet werden.

Zum Trocknen wird die Hose an einem warmen, aber nicht sonnigen Ort aufgehängt. Für die extra Portion Pflege kann das Leder zusätzlich mit Lederbalsam oder Lederöl eingerieben werden.
Kunstleder Leichte Verschmutzungen an der Oberfläche von Kunstleder können ebenfalls mit einem feuchten Lappen und einer milden Seife entfernt werden.

In der Regel lassen sich Kunstlederleggings aber auch sehr gut in der Waschmaschine waschen. Üblich sind 30° im Handwaschgang. Schleudern sollte vermieden werden.

Nach dem Waschen wird die Hose in Form gezogen und aufgehängt. Eine zusätzliche Behandlung mit Kunstlederbalsam versorgt das Material mit Feuchtigkeit und verhindert unschöne Risse.
Wenn du unsere Pflege- und Reinigungstipps beachtest, wirst du lange Freude an deinen Lederleggings haben.

3 Styling-Varianten für den perfekten Lederleggings-Auftritt

Egal ob für den Alltag, fürs Büro oder für die nächste Party: Lederleggings lassen sich sehr vielfältig kombinieren. Im Folgenden verraten wir dir 3 Styling-Varianten für den perfekten Auftritt.

Das lässige Lederleggings-Outfit für den Alltag

Für den klassischen Alltags-Look kombinierst du zu Lederleggings ein lässiges Oberteil wie z. B. eine lange Bluse, einem flauschigen Long-Cardigan oder auch einen tollen Oversize-Pullover.

Setze dabei vor allem auf neutrale Farben wie Weiß, Grau oder Schwarz.
Vervollständige dieses Casual-Outfit mit passenden Wildleder-Stiefeletten oder flachen Overknees. Auf Spitzen-Teile solltest du im Alltag lieber verzichten, denn diese können in Kombination mit der eng anliegenden Lederleggings schnell zu sexy wirken.

Du magst es besonders sportlich? Dann stylst du deine Lederleggings am besten mit bequemen Sneakers, einem XXL-Shirt und einer Bomberjacke.

Das schicke Lederleggings-Outfit fürs Büro

Du verbindest die beiden Wörter „Leder“ und „Leggings“ nicht unbedingt mit einem Büro? Das solltest du aber, denn in Kombination mit einer schönen langen Seidenbluse, einem Oversize-Blazer und spitzen Pumps bescheren dir deine Lederleggings einen Wow-Auftritt an deinem Arbeitsplatz. An kalten, nassen Herbst- oder Wintertagen kannst du die High Heels natürlich auch durch elegante Stiefeletten oder warme Boots ersetzen.

Es schneit und ist glatt auf den Straßen? Dann geh auf Nummer sicher und ersetze deine Pumps lieber durch trendige Winterboots mit rutschfester Sohle. (Bildquelle: unsplash.com / pristineportrait)
Für die Wahl der Accessoires gilt die Devise „Weniger ist mehr“. Für den perfekten Büro-Look solltest du in Sachen Schmuck und Make-up eher zurückhaltend sein, damit dein Outfit nicht zu überladen wirkt.

Das stylische Lederleggings-Outfit für die nächste Party

Im Gegensatz zum sportlich-klassischen Alltagsoutfit ist für die nächste Party definitiv mehr Sex-Appeal erlaubt. Dein Party-Look darf durchaus glamourös und extravagant sein, sollte aber dennoch nicht übertreiben wirken.Du kannst deine Lederleggings beispielsweise in Kombination mit einem längeren Pailletten-Oberteil, Glitzer-Pumps und einer kleinen Clutch-Tasche effektvoll stylen, der Schmuck sollte jedoch auch bei diesem Outfit eher schlicht und dezent gehalten werden.

Rote Lippen sind das einfachste, aber wirkungsvollste Beauty-Accessoire für unvergessliche Partyabende. (Bildquelle: unsplash.com / raduflorin)
Das Make-up darf zu festlichen Anlässen hingegen auch mal etwas auffälliger ausfallen. Knallrote Lippen und Smokey-Eyes sind der Klassiker schlechthin.

Fazit

Lederleggings gehören definitiv zu den Must-haves in deinem Kleiderschrank. Bereits seit mehreren Jahren ist die Hose ein fester Bestandteil der Mode-Branche und auch in der aktuellen Wintersaison 2020/21 wieder total im Trend.

Egal ob lässig, schick oder festlich: Lederleggings lassen sich sehr vielseitig kombinieren und funktionieren sowohl als schlichtes Everyday-Outfit als auch für den eleganten Abendauftritt. Vorausgesetzt, die Passform und das Styling stimmt.

Bildquelle: Unsplash.com / Jasmin Schreiber